www.der.betreuungs.blog
ONLINE-SERVICE für ehrenamtlich tätige rechtliche Betreuer/innen in Ostholstein

Betreuungsstelle Ostholstein

Seit Inkrafttreten des Betreuungsgesetzes am 01.01.1992 bestehen auf örtlicher Ebene Betreuungsbehörden bzw. Betreuungsstellen. Hierzu haben fast alle Bundesländer die kreisfreien Städte und Landkreise bestimmt.
 
Das Betreuungsbehördengesetz (BtBG) definiert die Aufgaben der Betreuungsbehörde. Hierzu zählen insbesondere:

  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit wie
    • Information und Beratung über die rechtliche Betreuung
    • Werbung und Gewinnung von Betreuungspersonen
    •  Information und Beratung über Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
    • Beglaubigung von Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen
    • Beratung und Unterstützung der Betreuerinnen und Betreuer sowie der Bevollmächtigten
    • Sorge für die Aus- und Fortbildung von Betreuungspersonen
    • Unterstützung des Gerichts in Form von Sachverhaltsermittlung und Betreuervorschlägen
    • Durchführung von Zwangsmaßnahmen
    • Übernahme von Behördenbetreuungen
Kreis Ostholstein (Außenstelle)
Betreuungsstelle
Lübecker Straße 27

23701 Eutin

Telefon: 04521 788283

Telefax: 04521 78896283

Weitere umfangreiche und detailierte Informationen zur Betreuungsstelle des Kreises Ostholstein finden Sie on- line auf dessen "OSTHOLSTEIN Portal" mit einem Klick hier:

www.kreis-oh.de/Soziales-Gesundheit/Betreuungsstelle

2018_blog_001

Foto © NAH DRAN e.V.

2018_blog_006

logo_001

Aufgrund der aktuellen Lage rund um das neuartige „Coronavirus SARS-CoV-2“ kommt es auch zu Einschränkungen im Bereich der Beratungsarbeit sowie der Aus- und Fortbildungen im Betreuungs- verein NAH DRAN e.V.. Da es sich dabei um eine sich sehr dynamisch entwickelnde und ernst zu nehmende Situation handelt, muss der Betreuungsverein derzeit Ent- scheidungen und Regelungen stets neu abwägen und treffen.

Entsprechend finden aktuell weiter- hin vorrangig telefonische und/ oder digitale Beratungsgespräche mit ehrenamtlich tätigen rechtl- ichen Betreuern oder Vorsorge- bevollmächtigten statt. Persönliche Beratungen in unserem Beratungs- zentrum in Lensahn sowie in den AMEOS-Kliniken Heiligenhafen und Neustadt/H. können nur nach vorheriger Anmeldung/Absprache durchgeführt werden! Gleiches gilt für die Sprechstunden in den Räumen des CVJM Don-Bosco e.V. in Ahrensbök.  Hierfür bitten wir um Verständnis!

Bei Fragen die Ihre ehrenamtlich geführte Betreuung betreffen oder bei Fragen die Sie als Vorsorge- bevollmächtigte/r haben, stehen wir Ihnen beratend per Telefon auch unter der speziell hierfür geschalteten Mobilfunkrufnummer 01520.8684010 sowie ergänzend digital via E-Mail (info@btv-nah-dran.de) und per Videochat gerne zur Verfügung!